home-icon
de | en

7000 Eichen

Joseph Beuys, documenta 7, 1982

Das Kunstwerk „Projekt 7000 Eichen“ oder auch „Aktion Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ wurde von dem Künstler und Kunstprofessor Joseph Beuys realisiert. Direkt vor dem Museum wurde der 1. Baum mit Basaltblock zur d7 gepflanzt. Auch der letzte verpflanzte Baum, sieben Meter neben dem ersten, wurde hierher gesetzt, und zwar zur d8 durch die Ehefrau von Joseph Beuys, da der Künstler am 23.01.1986 verstorben war.

Direkt vor dem Museum Fridericianum wurden 7.000 große Basaltblöcke abgeladen, mitten auf dem Friedrichsplatz! Das hat die Gemüter der Kasseler Bürger zunächst erregt, bis schließlich allgemein bekannt wurde, was Joseph Beuys mit dieser Aktion bezweckte: Von der documenta 7 (1982) bis zur documenta 8 (1987) sollte nach und nach jeder dieser Basaltblöcke entfernt werden, und zwar nur dann, wenn sich jemand durch eine sogenannte „Baumpatenschaft“ bereit erklärte, die Kosten für die Pflanzung eines Baumes zu tragen (500 DM inklusive Transport, Stein und Pflege). Bis zur documenta 8 wurden 7.000 neue Bäume in Kassel gepflanzt. Allerdings nicht nur Eichen, sondern verschiedene Bäume aufgrund des unterschiedlichen Stadtbildes.
Erkennbar sind die Bäume dieser ökologisch - künstlerischen Aktion an dem nebenstehenden Basaltblock.

Joseph Beuys war bekannt für seine ökologischen Appelle und sein gesellschaftliches Engagement, Der 1921 in Kleve geborene Künstler, stellte von der documenta 3 bis zur documenta 7 seine Werke aus und war somit fünfmal auf einer documenta vertreten.

In der Geschichte der documenta ist die Aktion „7000 Eichen“ bislang die einzige Arbeit, die zwei documenta-Ausstellungen miteinander verbindet. Das durch die Kasseler Bevölkerung zunächst abgelehnte Projekt erfuhr eine Rehabilitation, indem es im Rahmen des Landschaftswettbewerb „Ökologische Erneuerung unserer Städte und Gemeinden“ 1987/88 durch das Hessische Innenministerium eine Auszeichnung erhielt. Mit dieser Arbeit, die sich mittlerweile völlig im Stadtbild aufgelöst hat, hat der Künstler Josef Beuys den von ihm entwickelten „erweiterten Kunstbegriff“ so konsequent wie nie zuvor verwirklicht. Bis heute befinden sich die 7000 Eichen überall im Kasseler Stadtgebiet.

 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte den DatenschutzbestimmungenOK