home-icon
de | en

Stadtmuseum

Im Stadtmuseum Kassel hat ein neues Zeitalter begonnen

Gründerzeitzimmer mit Aussattung aus dem Hause Henschel

Baulich saniert und erweitert, mit einer zeitgemäßen neuen Ausstellungsarchitektur, wurde das Stadtmuseum am Ständeplatz im Juni 2016 nach über sechsjähriger Bauzeit neu eröffnet. Es ist jetzt, in der reichen Kasseler Museumslandschaft, eine Top-Adresse für alle Kasseler, Kasselaner und Kasseläner sowie für Besucherinnen und Besucher, die sich über das Werden und das Sein Kassels informieren möchten.

Ein Ort der Begegnung: Das Stadtmuseum präsentiert sich in dem fast 150 Jahre alte Gebäude mit modernisierter Innenausstattung, erweiterter Ausstellungsfläche und einem Turmanbau für Sonderausstellungen. Das historische Museum der Stadt stellt mit bereits bekannten, aber auch vielen noch nicht gezeigten Ausstellungsobjekten die über elfhundertjährige Geschichte Kassels anschaulich und interessant dar. Mit neuen Vermittlungsformen wird auf die sich wandelnde Stadtgesellschaft eingegangen, soll der Besuch im Museum eine weitere Dimension erhalten. Ausgangspunkt für den Besuch des neuen Stadtmuseums ist das „KasselFoyer“, in dem Exponate von sich selbst erzählen. Neben dem Museumsladen und einer Schauwand mit den neuesten Museumsobjekten weist der „Gedächtnisspeicher“ Wege in die verschiedenen Bereiche des Stadtmuseums. Die Ausstellungsstücke kommen selbst zu Wort; sie diskutieren miteinander, philosophieren übereinander und schwelgen gemeinsam mit dem Besucher in Erinnerungen.

Ein Platz zum Verweilen: Das Stadtmuseum verfügt jetzt über kleinen Innenhof, der über mehrere Türen barrierefrei erreichbar ist und vielfältig genutzt werden kann. Geprägt wird er von einem Graffiti mit Kasseler Szenen und Orten. Die harmonisch gepflasterte Hoffläche von rund 200 Quadratmetern wird geziert von einen Zimt-Ahorn und einem Beet, bepflanzt mit 70 Stauden und Gehölzen. Eine 18 Meter lange Reihe aus Sitzquadern lädt zum Verweilen ein und macht den Innenhof des Stadtmuseums zu einer innerstädtischen Oase der Ruhe.

Die neue Dauerausstellung: Die geschichtliche Dauerausstellung, die den Zeitraum von der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 913 bis hin zur Gegenwart umfasst, wird sich mit einer neuen Konzeption präsentieren: In den drei Abteilungen („Die Residenzstadt Kassel“ – von den Anfängen bis zum 18. Jh.; „Der Aufstieg des Bürgertums“ – 19. Jh.; „Krieg und Frieden“ – 20. Jh.) werden verschiedenen Themenbereiche zusammengefasst und mit neuen Exponaten, aber auch mit Ausstellungsstücken, die noch aus dem alten Stadtmuseum bekannt sind, dargestellt. Darunter sind einige Objekte, nach denen Besucher häufig nachgefragt haben: zum Beispiel ein Modell der zerstörten Stadt Kassel nach den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs.

Ausführliche Informationen zum Stadtmuseum Kassel, zu aktuellen Ausstellungen, Führungen und Terminen finden Sie auf den städtischen Internetseiten unter www.kassel.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10 bis 17 Uhr
Mittwoch: 10 bis 20 Uhr
Donnerstag: 10 bis 17 Uhr
Freitag: 10 bis 17 Uhr
Samstag: 10 bis 17 Uhr
Sonntag: 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 4 €uro
Ermäßigt: 3 €uro
Freier Eintritt: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Kontakt

Stadtmuseum Kassel
Telefon: +49 561 787 1400
E-Mail: stadtmuseum@kassel.de
Anschrift: Ständeplatz 16, 34117 Kassel 

 
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Facebook Social Plugin, Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren