home-icon
de | en

Landgraf-Philipps-Platz & obere Freiheit

„Eine Zeitreise von Chassalla bis Kassel“ - Das Programm zum Kasseler Altstadtfest vom 15. bis 17. Juni 2018

Langraf-Philipps-Platz.jpg

Darstellung von mittelalterlichem Leben vom einfachen Dorfbewohner bis hin zum höheren Adel in Form von Zelten, kleinen Verkaufsständen und agierenden Personen vom Falkensteiner Bund e.V.

Der Falkensteiner Bund e.V. ist ein eingetragener Verein, der sich dem mittelalterlichen Leben verschrieben hat. Das Motto lautet daher: Mittelalter leben und erleben – ein lebendiges Stück Geschichte über die Jahrhunderte hinweg. Adelshäuser des Nieder- und Hochadels werden mitsamt ihrer traditionellen Hierarchie und höfischem Verhalten nach Rang und Stand rekonstruiert und das tägliche Leben der Menschen in verschiedenen Bereichen wiederbelebt – vom einfachen Dorfbewohner, über das Bürgertum in den Städten, den Gilden bis hin zum niederen und höheren Adel. Dazu werden historisch relevante Persönlichkeiten und Adelshäuser des Heilig Römischen Reiches repräsentiert, insbesondere Hessen und Thüringen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der historischen Darstellung von Figuren der ritterlichen Blütezeit (fiktiv und real) inklusive historisch korrekter Ausrüstung und Ausstattung der Personen und des Lagers.

Auf der Zeitreise unter schattigen Bäumen führt der Weg an Krämereien und Handwerkerständen von ProHistory entlang, dort werden handgefertigte Holzunikate, Bedarf für die Burgherrin, Geschmeide, Ausstattungen für Nachwuchsritter und köstlicher Honigwein angeboten. Auf der Mittelaltermeile locken auch die Spielleute mit ihren bunten Holzkarren zum Wetteinsatz beim Mäuseroulette wo ein kleines Graupelzchen durch die Mäusestadt huscht, am handgedrehten Glücksrad und zum Wurf beim Eierknacker, für alle Kinder ist ein kleines Glückssteinchen garantierter Gewinn!

Ebenfalls dabei auf dem Landgraf-Philipps-Platz: Firma Evi Schlenkerbein mit Pflanzengefärbten Stoffen und Garnen und vielerlei Kleinzeugs zum Spinnen und Weben - zusätzlich Handwerker mit Pflanzenfärberei und dem weben am Gewichtswebstuhl (Vorführungen sind geplant).

Coufunga Manufaktur - Die Coufunga Manufaktur hat sich zum Ziel gesetzt, nordhessische Schmeggewöhlerchen & Handwerkskunst von ausgesucht exklusiven regionalen Betrieben in besonders hochwertiger Qualität und dem absolut besten Service anzubieten. Coufunga ist mit ihrem Stand auch immer in Sababurg und auch schon mehrfach auf der Messe Kassel.

Das Thema „Zeitreise“ wird weitergeführt entlang der „Freiheit“ am Martinsplatz vorbei. Dort zu finden ist die Gewandschneiderin Patricia Bärthel, die mit Ihren Begleitern ebenfalls mittelalterliches Leben und Wirken darstellt. Außerdem bietet sie Ihre handgefertigten Gewänder zum Verkauf an. Ebenfalls in der „Freiheit“ anzufinden ist der Schmied Falk Laxander, der Amboss und Hammer mitbringt und seine Besucher gegen ein paar Taler selbst das Eisen schmieden lässt. Auch er bietet seine Schmiedearbeiten (Messer, Schmuck, etc.) zum Verkauf an.


Änderungen vorbehalten

 
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Facebook Social Plugin, Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren