home-icon
de | en

Jahrestreffen des Kassel Convention Network:

Starkes Netzwerk für eine erfolgreiche Stadt

Am 10. Dezember fand in der Kasseler Weinkirche das dritte Treffen des Kassel Convention Network statt. In diesem branchenübergreifenden Netzwerk haben sich Gastronomiebetriebe, Tagungsspezialisten und Eventorganisatoren aus der Region zusammengeschlossen. Das Ziel: Kassel als Tourismus-, Kongress- und Messestandort gemeinsam erfolgreich zu vermarkten und Veranstaltern alle Aspekte der Eventplanung und -durchführung aus einer Hand anzubieten.

Der erste Teil des Treffens, an dem in diesem Jahr besonders viele Netzwerkpartner teilnahmen, bot einen informativen Rückblick auf bereits erfolgreich durchgeführte Veranstaltungen sowie Vertriebsmaßnahmen in den vergangenen zwölf Monaten. Hierzu gehörte beispielsweise die Einführung des regional vernetzten Buchungs- und Reservierungssystem TOMAS, über das Veranstalter eine Vielzahl von Leistungen komfortabel buchen können – von Zimmern und Pauschalen über Tagungsräume bis hin zu weiteren Zusatzleistungen wie Führungen oder Gastronomieangeboten.

Angelika Hüppe, Geschäftsführerin der Kassel Marketing GmbH, berichtetet außerdem über die Tätigkeit der AG Sicherheitskonzept, die sich ausführlich mit Fragen der Veranstaltungssicherheit befasst und in Abstimmung mit Feuerwehr und Ordungsbehörden entsprechende Konzepte entwickelt.

Auch ein Bericht über den Tagungsmarkt Kassel sowie ein ausführlicher Ausblick auf das kommende Jahr standen auf dem Programm des Netzwerkabends. So ist auch für 2015 wieder die Teilnahme an verschiedenen Fachmessen und Branchentreffs geplant, die Pressearbeit zu aktuellen Events der Netzwerkpartner soll verstärkt werden. Und auch eine Mitarbeit im Arbeitskreis „Tagungen und Kongresse“ der Hessen Agentur ist Teil der Agenda, mit der das Kassel Convention Network seine Marketing- und Vertriebsaktivitäten weiter ausbauen will.

Nicht zuletzt war auch die neue Kasseler GRIMMWELT, die im Sommer 2015 eröffnet wird, ein Thema des Abends. Neben der Vorstellung des Ausstellungskonzepts ging es dabei vor allem um die Frage, wie sich die mit der GRIMMWELT verbundenen Marketingziele am besten umsetzen und mit anderen touristischen Angeboten verknüpfen lassen.

Eine Frage, die auch in der zweiten Hälfte des Abends eine Rolle spielte: Denn auf die informativen Tätigkeitsberichte folgte ein Workshop-Teil, in dessen Rahmen alle Teilnehmer die Möglichkeit hatten, sich aktiv mit einzubringen. Hierfür präsentierte Kassel Marketing zu einzelnen Themen erste Ideen, die um Vorschläge der Netzwerkpartner ergänzt und schließlich gemeinsam diskutiert und bewertet wurden. Neben der GRIMMWELT ging es hier unter anderem um Möglichkeiten, die Online-Präsenz gemeinsam weiter zu stärken, oder auch die Einführung eines Monitorings, um qualifizierte Erkenntnisse über Quellmärkte und Zielgruppen zu erhalten und Kunden effektiver ansprechen zu können.

Insgesamt waren die teilnehmenden Netzwerkpartner sowohl mit dem Verlauf des Treffens als auch mit der Tätigkeit des Kassel Convention Network rundum zufrieden. Die meisten sprachen sich ausdrücklich für einen weiteren Ausbau der erfolgreichen Netzwerkarbeit sowie häufigere Zusammenkünfte aus. Gute Voraussetzungen also für ein vertrauensvolles und effektives Netzwerken auch in den kommenden Monaten und Jahren.

 

Nähere Informationen zum

 
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Facebook Social Plugin, Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren